JobRobot-Logo klein
Keine Jobs auf Ihrer Merkliste.  

Bewerberforum

Haben Sie Fragen oder Tipps für das Vorstellungsgespräch?
Sie wissen, wie man erfolgreich Gehaltsverhandlungen führt?
Wie gestalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen?
Teilen Sie Ihre Fragen und Erfahrungen mit anderen Bewerbern.

Hinweis: Beiträge und Kommentare, die im JobRobot-Forum veröffentlicht werden, geben nicht die Meinung der Webseitenverantwortlichen wieder.
Bitte verzichten Sie auf unsachliche Kommentare - Kommentare, die sog. Schmähkritik und/oder unwahre Tatsachenbehauptungen enthalten, werden von uns bei Bekanntwerden gekürzt oder entfernt.


[Zurück zur Themenübersicht]


Agentur für Arbeit : Theorie und Praxis


Tak am 30.11.2010 / 18:55 Uhr
4 Antworten
Neuester Beitrag von augenutzt am 15.04.2014 / 23:19 Uhr


Tak
am 30.11.2010 / 18:55 Uhr Agentur für Arbeit : Theorie und Praxis
Hallo Zusammen,
was für eine Funktion hat die AA? Sie werden vom Steuerzahler bezahlt, damit es keine Arbeitslose gibt. Unglaublich, was daraus kommt: nichts nur Fasade.
Sie habe die Daten der Arbeitslosen, sie wissen genau, wer, wo eingesetzt werden kann. Sie wissen, was zur Zeit für Arbeitsplätze vorhanden sind. Sie wissen, wer könnte eine Umschulung besuchen, damit er/Sie eine Stelle finden kann. So die Theorie auf dem Papier.
Wie sieht in der Praxis aus. Nichts. Keine Stellenvorschläge, keine Umschulungsvorschläge, keine intensive Betreuung, einfach totales Versagen in allen Ebenen.
Etweder die AA wird reformiert und erfüllt ihre grundlegende Funktionen oder sie soll abgeschaft werden.
So hat es keine Sinn!!!
Hezliche Grüße
weihnachtswunder
am 03.12.2010 / 09:41 Uhr Re: Agentur für Arbeit : Theorie und Praxis
Naja, erwartest Du ernsthaft ein anderes Ergebnis von einer Behörde?
2011
am 05.12.2010 / 12:52 Uhr Re: Agentur für Arbeit : Theorie und Praxis
Im nächsten Jahr habe ich das Gefühl, dass das Jahr der Reformen sein wird. Alle Experten sind der Auffassugung, dass die bestehende Problemen nur durch grundlegende Reformen gelöst werden können.
2011!
Helene1914
am 24.01.2014 / 20:21 Uhr Re: Agentur für Arbeit : Theorie und Praxis
Hallo Zusammen,
ich bin seit 2003 arbeitslos. In meinem früheren Leben war ich mal Personalleiter einer 1630 Mann-Firma und zum Schluss Technischer Leiter einer Klinik. Bis heute habe ich mich immer nur mit Mini-Jobs über Wasser gehalten, da auf dem Arbeitsmarkt hier in Chemnitz einfach für mich nichts zu finden ist. Ich bin jetzt 53 Jahre alt und meine Frau ist die psychisch krank ist, ist 54 Jahre alt. Somit kommt ein Umzug in ein anders Bundesland für uns nicht in Frage.
Ich habe einige 1 Euro Jobs bereits gemacht und auch sogenannte Qualifizierungen von irgendwelchen Bildungsträgern, die vom AA ordentlich Kohle bekommen habe. Alles für Nichts!! Beim letzten Bildungsträger hat man mir in 6 Monaten dass Bedienen von einem Computer beigebracht, obwohl ich denen sagte, dass ich früher mal als Abteilungsleiter in der EDV tätig war und selbst solche Lehrgänge in meiner ehemaligen Firma abgehalten habe. Aber kein Pardon, ich musste die Maßnahme absolvieren.
Heute hatte ich wieder einmal einen Termin auf dem AA. Die Sachbearbeiterin konnte mir außer einer neuen Eingliederungsvereinbarung leider weiter nichts anbieten.
Eine Stelle im Innendienst einer Spielzeugfirma bot sie mir zwar an, konnte mir allerdings nicht einmal sagen, um was für eine Tätigkeit es sich dabei handelt.
Im Anschluss sagte sie mir, sie werde im Jobroboter einmal nachsehen. Leider auch ohne den gewünschten Erfolg.
Auf meine Frage, ob dass eine auch für mich öffentlich zugängliche Seite währe, sagte sie mir keine Ahnung.
Ist doch toll, oder!?
Nun würde ein neues Projekt aufgelegt, was sich Vorfahrt nennt. Da hätte ich bestimmt eine Chance. Es fehlt jedoch nur noch einer, der das Projekt leitet.
Allein der Glaube fehlt mir, nach diesen Jahren mit dem AA als Verwalter meiner Arbeitslosen-Nummer dass sie jemals in der Lage sein werden, Menschen die wirklich arbeiten wollen eine Stelle anbieten zu können.
Einfach nur Traurig!!!
Also Leute vielleicht habt Ihr da draußen im Land eine Idee wie ich zu einem Job komme. Die vom AA sind Ideenloser als mein Aschenbecher!!
augenutzt
am 15.04.2014 / 23:19 Uhr Re: Agentur für Arbeit : Theorie und Praxis
was ist die kernfunktion von jobcenter und aa?
menschen zu demütigen, damit sie keine proteste/ demo organisieren. also, von einer lagermaßnahme zum nächsten
soll der mensch einfach fertig gemacht werden.
die sog. bildungsträger sind nicht anderes als demütigungsräume. nach dieser gehirnmethode sind die menschen hypnotiesiert, und zum nummer deklariert.

wenn die meisten arbeitslosen das gleiche sagen, dass diese aa und jc und deren gehirnträger bildungsträger NICHTS GEBRACHT HABEN, dann warum gibt es die?
sie sollen jobs vermitteln und nichts spinnen.
ich habe selber eine maßnahme mit einer akademikerin (geisteswissenschaftler) besucht und ich dachte ich bin in einem schlechte film. sie war wie eine profesorien und der bildungsträger soll sie beraten, wie sie sich bewirbt und training mit ihr machnen. ich konnte es einfach nicht fassen!!!!
ich habe einen hauptschulabschluss und brauche keine perfektes bewerbungsunterlagen. es liegt nicht daran, dass die bewrrbungunterlagen für einen kfz mechaniker perfekt sein müssen. glauben sie mir, es liegt daran ob du vitamin b beziehung hast, ob du in der firma passt , ob du billig bist usw.
pauschal die menschen in einer sack zu füllen, dass ist die aa, jc und co.
da gibt es keine differenzierung , einfach los werden, einfach die statistiken stimmen, einfach irgendwo hinschreiben, es wird was gemacht. klare lügen an oben weiter gegeben und das leiden der schwachen geht in die nächste runde!
     


Hinterlassen Sie einen Kommentar!


Überschrift

Ihr Kommentar

Folgende Smileys können Sie verwenden:

  :-)
Smiley traurig  :-(
Smiley Zwinkern  ;-)
Smiley ueberrascht  :-o
Smiley Cool  8-)
Smiley Confused  :-s
Smiley rollende Augen  :roll:
Smiley veraergert  :evil:


Falls gewünscht: Wählen Sie einen Namen / Nickname

Spamschutz
Bitte tragen Sie in dieses Feld die Zahl 13 ein: