JobRobot-Logo klein
Keine Jobs auf Ihrer Merkliste.  

Bewerberforum

Haben Sie Fragen oder Tipps für das Vorstellungsgespräch?
Sie wissen, wie man erfolgreich Gehaltsverhandlungen führt?
Wie gestalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen?
Teilen Sie Ihre Fragen und Erfahrungen mit anderen Bewerbern.

Hinweis: Beiträge und Kommentare, die im JobRobot-Forum veröffentlicht werden, geben nicht die Meinung der Webseitenverantwortlichen wieder.
Bitte verzichten Sie auf unsachliche Kommentare - Kommentare, die sog. Schmähkritik und/oder unwahre Tatsachenbehauptungen enthalten, werden von uns bei Bekanntwerden gekürzt oder entfernt.


[Zurück zur Themenübersicht]


WO kann man einen Job finden,ohne Arbeitsvermittler?


rene am 07.01.2012 / 16:53 Uhr
11 Antworten
Neuester Beitrag von Tom am 02.02.2014 / 09:26 Uhr


rene
am 07.01.2012 / 16:53 Uhr WO kann man einen Job finden,ohne Arbeitsvermittler?
Wo kann man einen Job finden ,ohne das man jedesmal auf die nervigen Arbeitsvermittler trift ?Kann man sich heut zu Tage nicht mehr direkt bei einer Firma bewerben?
Meckerzicke
am 10.02.2012 / 19:42 Uhr Re: WO kann man einen Job finden,ohne Arbeitsvermittler?
Dem Glücklichen schlägt keine Stunde.
Natürlich kannst Du einen kleinen Flyer im Copy-Shop hundert mal kopieren lassen, und in der Stadt, wo Du lebst, in die Gewerbegebiete gehen und in die Briefkästen stecken (im Frühling mit dem Fahrrad abfahren), weil das relativ preiswert ist.

Manchmal sind da immer noch außen Schilder an, auf denen nach Hilfskräften gesucht wird.
Zudem kann man mit dem Branchentelefonbuch die Firmen der Berufe, in dem man Erfahrung hat, durchtelefonieren und dem Personalchef oder Geschäftsführer Honig ums Maul schmieren, indem man sagt:
Ihre Firma hat einen besonsers guten Ruf...

Dan gibt es den regionalen Stellenmarkt.

Deine Frage ist viel zu pauschal, als dass man Dich konkret beraten kann.
OHNE ARBEITSVERMITTLER

Hast Du schlechte Erfahrungen mit dem Amt gemacht oder mit Zeitarbeitsfirmen?

Smiley rollende Augen
Im Grunde genommen bist Du jetzt Dein eigener Arbeitsvermittler.

Du kannst aber beim Arbeitsamt wenigstens einen Bewerbungskostenzuschuss beantragen oder fragen, ob es in der Nähe ein Bewerbungszentrum gibt oder ein Internetcaf im Arbeitsamt oder ähnliches.

Denn hundert oder zweihundert Firmen gleichzeitig abklappern, geht ins Geld.

Jetzt im Winter Klinken putzen; ich glaube da nicht an große Erfolge.
Du nennst nicht einmal Deinen Wohnort oder Deinen letzten Job.
Ansonsten - Kneipen abklappern, ob Du kellnern darfst und den Taxischein machen.

Babsi
am 23.02.2012 / 12:15 Uhr Re: WO kann man einen Job finden,ohne Arbeitsvermittler?
Eine Idee wäre auch: Kostenfreie Stellengesuchanzeigen schalten oder den Lebenslauf auf diversen Homepages von Stellenbörsen schalten. Und da habe ich jetzt aus gegebenem Anlass eine Frage an Euch:

ich habe jetzt drei (alle guten Dinge sind drei) Versuche gestartet mit eine professionellen Stellengesuchanzeige im Internet, eine Stelle zu finden, bzw. potentielle Arbeitgeber anzusprechen

außerdem habe ich mich in den letzten zwei Wochen auch auf interessant klingende Stellenanzeigen mit Chiffre beworben. Die Anzeigen hörten sich gut an, auch wenn man über das Unternehmen nicht viel weiß. Warum die meisten via Chiffre veröffentlichen ist mir bis heute ein Rätsel (aber das ist ein anderes Thema) und war mir schon immer suspekt. Aber ich dachte mir: versuche es, dann weißte mehr.

Jetzt weiß ich mehr: alles große Scheiße. Da kamen die letzten Klitschen auf mich zu (Reaktionen auf meine Stellengesuchanzeigen im Netz) und bei den Arbeitgebern via Chiffre die dubiosesten Geschichte und Angebote auf mich zu. Beispiel: es rief mich ein Verband/Verein an, der via Chiffre Anzeige eine Assistentin für die Geschäftsleitung sucht. Erst wollte man mir am Telefon gar nicht sagen, welche Firma sich dahinter verbirgt und auch nicht, welche Aufgaben genau auf mich zukommen würden. Der Vorsitzende sagte mir, dass die Person, die die Stelle noch besetzt nichts davon mitbekommen darf, dass man schon jemand anders sucht. Man hat mich darauf hin zum Gespräch für Samstag eingeladen. Ich soll heute einen Zug raus suchen, den Chef dann zu Hause anrufen und ihm sagen, wann ich ankomme. Dann käme er mich am Bahnhof abholen. Er wüsste ja anhand des Bewerbungsfotos wie ich aussehe. Danach fragte er mich noch, wo ich denn genau wohnen würde-ob meine Adresse sehr zentral wäre...

Bin ich jetzt zu kritisch und habe einen an der Waffel oder hat der Arbeitgeber einen an der Waffel? Ich bin so sauer, dass bei solchen Anzeigen nur so eine Scheiße raus kommt.

Könnt Ihr diese Erfahrung bestätigen? Warum ist das so und was denkt Ihr über diese Einladung? Der Internetauftritt ist in Ordnung-das heißt aber nichts, das kann jeder. Also: Chiffre und Stellengesuchanzeigen als Mittel der Jobsuche - ja oder nein?!!

Danke Euch!
Meckerzicke
am 25.02.2012 / 18:17 Uhr Hallo Babsi!
Das muss nicht die Russenmafia sein.
Aber ich wäre trotzdem vorsichtig.

Habe solche Scherze auch mehrfach erlebt.
Mit hoher wahrscheinlich ist es ein Multi-Level-Strukturvertrieb.
Lass Dir eine Visitenkarte geben.
Frage, ob er die Reisekosten erstattet.

Unterschreibe erst mal gar nichts.
Und lass dich nicht aushorchen, wie lange du schon arbeitssuchend bist,

Und vor allem, werde skeptisch, wenn du denen etwas abkaufen sollst, z.B. Geschichten von Schulungsunterlagen.

Nimm ein Handy mit.
Sprich in einem kleinen Caf mit den Leuten, wo auch andere Personen, z. B. die Bedienung ist.
Steige auf keinen Fall in ein Auto und sage vorher noch in Deiner Familie Bescheid, an welchem Bahnhof man Dich abholen wolle.

Eine gute Firma steht im Telefonbuch und schämt sich nicht, ihren Namen zu nennen.
Etwas eigenartig ist das in der Tat. WennDu nach Freund/Partner gefragt wirst, dann sage, dass Du jemanden sehr nett findest und nimm den Satz: Neue Wohnung und Kind - das liegt in ferner Zukunft.
Erst kommt die Karriere.

Steige nicht mit einem fremden Mann in ein Auto!!!
Babsi
am 26.02.2012 / 15:19 Uhr Re: WO kann man einen Job finden,ohne Arbeitsvermittler?
Besten Dank für das Feedback. Ich dachte schon, dass ich zu vorsichtig und pessimistisch bin.

Nachdem dieser Chef noch zwei Mal bei mir angerufen hatte, um sich zu erkundigen, wann ich denn am Bahnhof ankommen würde (er möchte mich ja vom Bahnhof selbstverständlich abholen kommen), habe ich das Gespräch abgesagt und bin nicht hin gefahren. Das war alles mehr als unprofessionell und dubios. Nachdem ich die Internetseite von dem Chef genannte bekommen hatte und mich so informieren konnte-ach Du Scheiße...genau so ein toller Arbeitgeber wie AW...na ja da wurde ja hier im Forum heiß diskutiert.

Ich kann nur sagen: nur, weil man arbeitssuchend ist, ist man kein willenloses Etwas, was für so einen Dreck dankbar sein muss. Auch wir dürfen Ansprüche an die potentielle Arbeitgeber haben.

Danke für die Unterstützung! Schade, dass man solche Chefs/Arbeitgeber nicht öffentlich anzeigen kann, wenn sie so etwas veranstalten, bzw. so mit Bewerbern umgehen. Wer weiß: vielleicht sucht sich der Chef ja über solche Stelleanzeigen mit Chiffre, eine Abwechslung zu seiner FrauSmiley Zwinkern Denkbar wäre es-die Gesellschaft ist schon verrückt und krank genug....
Babsi
am 09.03.2012 / 14:35 Uhr Re: WO kann man einen Job finden,ohne Arbeitsvermittler?
Kann mir bitte jemand sagen, ob es überhaupt Sinn macht, sich auf Chiffre-Anzeigen zu bewerben?

Ich habe mich vor ein paar Wochen auf ein paar solcher Anzeigen beworben, wie gesagt. Es haben sich fast alle gemeldet und kann nur sagen Himmel hilf!! Abgründe tun sich aufSmiley Zwinkern Ach Du große Scheiße, ehrlich!

Frage:

gibt es noch normale Firmen, die so inserieren; macht es also Sinn, solche Anzeigen weiter zu berücksichtigen?
ist es nicht längst veraltet, so zu inserieren
was ist denn jetzt der wahre Grund für Chiffre?


Knallt mir mal jemand einer, damit ich den Rest Naivität hier verliere oder kann mich hier jemand aufbauen und das ganze erklären?
jürgen
am 28.06.2012 / 19:47 Uhr Re: WO kann man einen Job finden,ohne Arbeitsvermittler?
hallo ich habe auch so was erlebt

die arbeitsvermitler wollen einen vermittlungsgutschein und nach den sie das geld bekommen haben bekommt man dann später eine kündigung das sind abzocker für mich .

warum ist das das arbeitsamt noch da wann man keine stelle bekommt

die meisten stellen sind ja nur duch abeitsvermittler vertretten
SpyKid
am 16.07.2012 / 11:22 Uhr Re: WO kann man einen Job finden,ohne Arbeitsvermittler?
Da ich selbst im Recruiting tätig bin, erzähle ich jetzt einfach mal ein bisschen aus meiner Sicht und meinem Arbeitsalltag: auf Zeitungsanzeigen bekomme ich kaum bis gar keine Resonanz. Da schalte ich teilweise für mehrere Hundert oder gar Tausend eine Anzeige mit allem Drum und Dran und nix kommt bei rum... Inzwischen gehe ich primär über Vermittler - seien es Headhunter oder Personaldienstleister. Die übernehmen für mich die Vorauswahl und ich bekomme am Schluss einen Bewerberkreis vorgestellt. Kostet mich zwar viel Geld, spart mir aber eine Menge Arbeit und Nerven... Von schön geschriebenen Lebensläufen, gefälschten Zeugnissen bis hin zu Arbeitszeugnissen, die vor dem Arbeitsgericht erstritten wurden - alles schon da gewesen und erlebt.

Zum Thema Chiffre: wenn ich als Arbeitgeber eine Position nachbesetzt / ersetzen will ohne dass der bisherige Stelleninhaber etwas davon mitbekommt, bleiben mir nur 1.) Chiffre-Anzeigen oder 2.) wiederum der Gang über den PDL. Ist m.E. ein bisschen von der zu besetzenden Position abhängig, was ich mache...
Meckerzicke
am 17.07.2012 / 14:11 Uhr Unser kleiner Personalhansel - das Plaudertäschchen
Auf Stellenausschreibungen in SZ oder FAZ kommen immer noch mehrere hundert Zuschriften, dazu eine Menge e-mail Bewerbungen.

Dazu kommt die Möglichkeit, in Fachzeitschriften zu inserieren, Zeitarbeitsfirmen zu beauftragen und dann Personen, die gut sind, für immer zu nehmen, oder Praktikanten, Lehrlinge u.ä. zu übernehmen.

Wenn auf teure Inserate nur Mist kommt, dann stimmt die Formulierung nicht oder man lockt mit falschen Versprechungen.

Wer von gefälschten Lebensläufen spricht, dem sei Oma Spruchweisheit gesagt:
Was ich selber denk und tu
trau ich auch den andren zu... Smiley rollende Augen

Schon mancher Spezialexperte ist vorm Arbeitsgericht eingegangen wie Robert und sein Kaktus. Smiley Zwinkern
mona
am 13.03.2013 / 06:13 Uhr Re: WO kann man einen Job finden,ohne Arbeitsvermittler?
Ja, der Arbeitsmarkt in Deutschland hat schon Strukturen angenommen, die kriminell sind und der Staat macht fleißig mit. Allein die Vermittlungsgutscheine und die Handhabung damit haben ein Karussell in Gang gesetzt. Leute einstellen, Geld kassieren und wieder entlassen...Der Nächste bitte!!!
Wenn man unsere Politiker hört, dann ist alles schick. Ganz abgesehen davon, dass immer mehr 450,-- Jobs angeboten werden, für die man dann auch noch, wenn möglich, 40 Stunden arbeiten darf, weil es keinen Mindestlohn oder irgend eine Begrenzung gibt.
Ich würde vorschlagen, dass zuerst mal unsere Politiker auf der Basis solcher Geschichten eingestellt werden.
Für die Leistungen die diese Leute bringen, wäre es wohl angemessen.
Fernab jeder Realität steuern wir in die Katastrophe und alle sehen zu, Die Geschichte wiederholt sich, nicht ganz genau, aber wenn man in die Geschichtsbücher schaut, dann kann man die Tendenz erkennen, wohin es geht.
Es wird nicht witzig!!!
anonym
am 13.08.2013 / 21:10 Uhr Re: WO kann man einen Job finden,ohne Arbeitsvermittler?
Nach einigen Wochen Beschäfttigung mit diesem Thema: Dreht den Spieß um, ihr sucht euch irgendwie nach vorhandenem Infomaterial Firmen, Unternehmen in der Stadt der Wahl und schreibt in einer Sammel-Mail an alle eine Bewerbung mit der Wunschtätigkeit!!!
Tom
am 02.02.2014 / 09:26 Uhr Re: WO kann man einen Job finden,ohne Arbeitsvermittler?
Je nach Branche finden immer wieder Messen statt. Jetzt z.B. in Stuttgart die derzeitige Intergastra (Tageskarte 30,00 EUR). Die führende Fachmesse für innovatives Gastrobusiness. Einfach eine kompetente Person direkt am Messestand ansprechen. Vorausgesetzt, man kann sich mit der Dienstleistung oder dem Produkt identifizieren. So hat man zumindest die erste Türe geöffnet....Viel Erfolg !
     


Hinterlassen Sie einen Kommentar!


Überschrift

Ihr Kommentar

Folgende Smileys können Sie verwenden:

  :-)
Smiley traurig  :-(
Smiley Zwinkern  ;-)
Smiley ueberrascht  :-o
Smiley Cool  8-)
Smiley Confused  :-s
Smiley rollende Augen  :roll:
Smiley veraergert  :evil:


Falls gewünscht: Wählen Sie einen Namen / Nickname

Spamschutz
Bitte tragen Sie in dieses Feld die Zahl 13 ein: