Bewerberforum

Vorstellungsgespräch, Gehaltsverhandlungen, Bewerbungsunterlagen - teilen Sie Ihre Fragen und Erfahrungen mit anderen Bewerbern.
[Zurück zur Themenübersicht]

Unsicherheit beim Anschreiben zu Offensive?

1 Antwort
Neuester Beitrag von M. am 03.05.2019 / 09:05 Uhr

M.
am 03.05.2019 / 09:05 Uhr Re: Unsicherheit beim Anschreiben zu Offensive?
Du hast zu viele Schreib- und Formulierungsfehler im Text. Bsp: Eine Ausbildung wird nicht ausgeübt ...positiv nicht Positiv.... ...kurz darlegen...nicht Kurz... Schachtelsatz mit Fehler beim 2. ich: übersteigen, ich zu zufriedenstellenden Ergebnissen komme. Falsch und unverständlich: In diesem konnte ich meine Teamfähigkeit durch die Projektidee, einen Getränkeautomaten, und vielen weiteren Einflüssen zum Erfolg verhelfen was die gute Projektnote für meine Teammitglieder und mich wiedergibt. ... Ich bin der Auffassung das dies in Ihrem Unternehmen gang und gäbe ist- unschön ausgedrückt und ich würde es ohnehin weglassen ....persönliches nicht Persönliches usw. Hast Du einen translator benutzt? Das fällt auf. Mach es ein wenig kürzer und lass die komplizierten Schachtelsätze einfach weg.
Tate
am 28.04.2019 / 14:57 Uhr Unsicherheit beim Anschreiben zu Offensive?
hey habe mal ein Bewerbungsschreiben verfasst in dem Ich mich relative ehrlich zeigen möchte bin mir aber recht unsicher wegen dem Text ob er vllt zu Offensive ist. Gerne könnt ihr mir Verbesserungsvorschläge geben.Wenn euch Grammatik Zeichensetzung oder Rechtschreibfehler auffallen lasst es mich gerne wissen. Mit diesem anschreiben möchte ich mich auf einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker/Anwendungsentwicklung bewerben Sehr geehrter Herr XXX, gleich zu Anfang möchte ich Ihnen sagen warum, ich gerne in Ihrem Unternehmen die Ausbildung ausüben will. Kurz gesagt, Ihre Mitarbeiter haben mich überzeugt, mit den überaus Positiven Bewertungen auf Kununu.com. Ich bin überzeugt ,dass wir ein super Team abgeben werden. Lassen Sie mich Kurz darlegen wieso. Derzeit befinde ich mich im dritten von drei Ausbildungsjahren zum Informationstechnischen Assistenten. Diesen werde ich voraussichtlich im Juni diesen Jahres erlangen.Im Programmierunterricht, der bestandteil aller drei Ausbildungsjahre war, konnte ich mir bereits tiefgehende Kenntnisse und Erfahrungen im Programmieren aneignen. Meine hohe Leistungsbereitschaft zeigt sich dadurch, dass ich selbst bei Aufgaben die meine Fachkompetenz übersteigen, ich zu zufriedenstellenden Ergebnissen komme. Wie ich im Praktikum, beim erstellen einer 3D Animation, mittels Blender, unter beweis stellen konnte. Teil der Ausbildung war außerdem ein Oberstufen Projekt, welches in Gruppenarbeit zu erledigen war. In diesem konnte ich meine Teamfähigkeit durch die Projektidee, einen Getränkeautomaten, und vielen weiteren Einflüssen zum Erfolg verhelfen was die gute Projektnote für meine Teammitglieder und mich wiedergibt. Ich stelle an mich selbst immer wieder den Anspruch mich weiterzuentwickeln, egal ob es sich dabei um meine Persönlichkeit, oder mein Fachwissen handelt. Bei meinem Arbeitsplatz lege ich vor allem wert auf Freude an der Arbeit und Kollegialität. Ich bin der Auffassung das dies in Ihrem Unternehmen gang und gäbe ist. Ich freue mich schon auf unser Persönliches kennenlernen. Mit freundlichen Grüßen
     


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Überschrift


Ihr Kommentar


Falls gewünscht: Wählen Sie einen Namen / Nickname

Spamschutz
Bitte tragen Sie in dieses Feld die Zahl 13 ein: