Foto Wie finde ich meinen Traumjob?

Wie finde ich meinen Traumjob?

Welcher Beruf hat Zukunft? Was sollte man studieren, welche Ausbildung sollte man machen? Eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben ist die der Berufswahl - wie finde ich heraus, was der richtige Job für mich ist?

Was können eigentlich Geisteswissenschaftler?

Welcher Arbeitgeber bricht schon in Jubelschreie aus bei einem Bewerber, der Archäologie studiert hat? Welches Unternehmen sucht verzweifelt die ausgewiesene Expertin des Mittelhochdeutschen? Und welche Personalvermittlung hat nur auf einen promovierten Religionswissenschaftler gewartet?

Arbeiten in den Niederlanden?
DNHK: Beim Berufsstart im Ausland Fehler vermeiden

Deutsche Arbeitnehmer, die in den Niederlanden eine neue Tätigkeit aufnehmen, unterschätzen häufig die Unterschiede zum anderen Land.

Vom kreativen Bankangestellten und dem gründlichen PR-Berater - Eigenschaften sind relativ


Die Halbwertzeit von Traumjobs - Statik und Dynamik im Beruf

Fragt man Berufsanfänger, was ihnen für ihren zukünftigen Beruf am wichtigsten ist, bekommt man unisono zu hören: „Abwechslung“. Die meisten Menschen mit Berufserfahrung haben vermutlich den selben Wunsch, aber sie stellen ihn nicht mehr an die erste Stelle ihrer Prioritäten-Skala. Obwohl er eigentlich dort hin gehört. Denn Langeweile und Routine im Job sind die größten Leistungs- und Erfolgs-„Killer“...

Wie finde ich heraus, welcher Job zu mir passt?

Manche Menschen wissen bereits als Sechs-, Acht- oder Zwölfjährige, was sie später beruflich machen möchten, und lassen sich durch nichts davon abhalten, diesen Wunsch in die Tat umzusetzen. Die Mehrzahl der Jugendlichen hingegen weiß auch beim Abgang von der Schule mit 14, 16 oder 20 Jahren noch nicht, was sie später beruflich tun möchte...

Der kürzeste Weg vom Traumjob zum Albtraumjob

Welcher Beruf hat Zukunft? Was soll man studieren, welche Ausbildung soll man machen, damit man später auf jeden Fall einen guten Job bekommt? Fast kaum ein Schulabgänger oder Hochschulabsolvent, der diese Frage nicht schon irgendwann einmal so oder so ähnlich gestellt hätte. Und dabei scheint die Antwort doch so leicht zu sein...
Zurück zur Übersicht